Party vs. Arty unsere Berliner Wochenend-Tipps


Arty

  • Beim Festival of Lights strahlt und leuchtet die Stadt und wir bringen Euch hin. Nightseeing Radtour zum Festival of Lights.
  • Coole zeitgenössische Malerei gibt es noch den gesamten Oktober in der neuen Nationalgalerie am Potsdamer Platz zu sehen, bei BubeDameKönigAss.
  • Am Plänterwald entsteht ein Studentendorf aus Containern und am Samstag gibt es eine Baustellenführung
  • Beim Handmade Supermarket am Sonntag findet Ihr Kunst, Klamotten und Krempel aus Berlin, alles handgemacht und individuell. Findet statt in der Markthalle IX in Kreuzberg.
  • Als “ Premium-Dienstleister im Bereich analoge Freestyle-Hörbilder in deutscher Sprache“ präsentieren sich onophon mit Ihrer Spoken Word Show. Keine Ahnung was es damit auf sich hat, aber wer so auf den Putz haut bei der Ankündigung hat auf jeden Fall was drauf. Kostenlos. 

 

Party

  • Freitag: Record Release im Watergate, wird sicher aufregend und sehr voll, aber wer da nicht reinkommt, fährt einfach ein Stückchen weiter zu:
  • Samstag: Bei der Burlesque Musique Labelnight im Ritter Butzke fangen uns schon beim Lineup an, die Füße zu zucken, AKA AKA mit unserem Ex-Kollegen Thalstroem an der Trompete, Stereo Express, Zigan Aldi und weiteren Schwergewichten der Danceszene.
  • Samstag: DJ Shadow im Gretchen 
  • Fr/Sa: Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse erscheint ein Buch über das Berliner-Partyleben von 1974 bis heute und das Hebbel am Ufer feiert mit alten Bekannten wie der Tödlichen Doris und Westbam. (via sugarhigh)
  • Ausklingen lassen kann man das Wochenende prima mit Caro Emerald, vorausgesetzt man mag tanzbaren Swing und Jazz mit teils lustigen, teils herzzerreißend schönen Texten. Leider nicht ganz billig.

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *