Musik für Frauen, bemalte Wände und Flittchen im Südblock


wallworks

© VG Bild-Kunst Bonn, 2013

Arty

  • Das Brücke Museum in Zehlendorf zeigt nach fast 3-monatiger Schließung seine Sammlung mit Grafiken des Malers Ernst Ludwig Kirchner unter dem Titel „Meister der Druckgrafik
  • Die Wand als Medium steht im Mittelpunkt der Ausstellung „Wall Works“ im Hamburger Bahnhof. Teils sehr raumgreifend, teils ganz unspektakulär sind etliche der Werke explizit für diese Ausstellung konzipiert bzw. angepasst worden. 
  • Ab Freitag (Vernissage) zeigt der Kunstraum Kreuzberg (Bethanien) die Ausstellung „Distant Observations – Fukushima in Berlin“.  Anlass für die international besetzte Sammelausstellung ist der mittlerweile 3. Jahrestag der Atomkatastrophe in Japan. Aus dem gleichen Anlass verwandelt sich am kommenden Dienstag der Atombunker bei der Story of Berlin zur Performance Bühne – bei freiem Eintritt in den Bunker und den ganzen Tag.

Party

  • NUR FÜR FRAUEN. Am 08. März wird weltweit der Internationale Frauentag begangen. Da trifft es sich doch fantastisch, dass  K.I.Z. zum Konzert ins Lido laden und die Herren der Schöpfung draußen bleiben müssen. Kleiner Vorgeschmack auf den Humor der Jungs: Ich bin Adolf Hitler (youtube)
  • Für alle Erdlinge hingegen spielen Booty Jive auf, ganz in der Tradition der Space-Funker von Mothers Finest oder George Clinton. Das Ganze am Freitag im Quasimodo, eine der traditionsreichsten Adressen in Sachen Jazz, Soul und Funk.
  • Auch im Keller, ähnlich traditionsreich aber deutlich kleiner als das Quasimodo ist die Junction Bar. Das samstägliche Konzert vom Soul Syndicate geht musikalisch ebenfalls in die Richtung Funk und Soul.
  • Der Südblock wird am Freitag zur Flittchenbar; Marianne Rösinger lädt zur großen Fühlingsgala mit elektro-akustischem Konzert, Ratespielchen und Party.

Sonst So

  • Ganz klar in die Rubrik „guilty pleasure“ fallen so Dinge wie die „Night of the Jumps“ Laut, gefährlich und im Grunde genommen vollkommen überflüssig, geht von Veranstaltungen dieser Art doch eine gewisse Faszination aus, die sich nur teilweise mit der Begeisterung für alles 2-rädrige erklären lässt – so wie Eis-Speedway-Rennen oder Rallyes oder mit dem Fully zur Eisdiele zu fahren…..
  • Bei sonnigen 15° am Samstag empfiehlt sich ja eigentlich ne kleine Radtour, oder?
  • Null Uhr für Null Euro: Kostenloses Stummfilm-Kino mit Live-Orgelbegleitung gibt es ab sofort jeden Samstag im Babylon in Mitte.

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *