Eventtipps Berlin 24. bis 26. März


berlins-best-radtour-6647 Bisher haben wir uns ja noch nicht getraut, allzu hoffnungsvoll zu sein, aber pünktlich zum Start der Radtouren-Saison erobert der Frühling die Stadt. Auch wenn die meisten Bäume noch ziemlich kahl sind, sprießt und blüht es schon überall, die Radwege werden ebenso voller, wie die Veranstaltungskalender und wenn man sich nicht rechtzeitig wegduckt, kann es sogar passieren, dass wildfremde Menschen einen auf der Straße anlächeln. So manch ein gebürtiger Berliner mag das befremdlich finden, aber wir für unseren Teil begrüßen die Sonne und die Farbe in der Stadt. So, genug geschwafelt, hier sind unsere Tipps fürs Wochenende.

Party in Berlin

  • Seit auf Auflösung von Hercules & Loveaffair und der Veröffentlichung Ihres Debutalbums gehört Aerea Negrot zum heißesten Scheiß, der in Sachen elektronischer Tanzmusik derzeit zu hören ist. Am Freitag leitet sie das Wochenende im Suicide Circus ein.
  • Kaum zu glauben, dass Guru schon seit fast 7 Jahren nicht mehr unter uns weilt. Die andere Hälfte von Gang Starr, DJ Premier hingegen ist noch quicklebendig und erfreut uns am Samstag im Festsaal Kreuzberg mit seinen old-school Hip-Hop-Beats.
  • Der Club der Republik hat in der Willner Brauerei ein zumindest zeitweises Zuhause gefunden und spielt am Samstag groß auf beim Warehouse Rave. Die nur sporadisch genutzten und gesicherten Räumlichkeiten dürften einen hierbei ebenso in die wilden 90er versetzen wie die Musik. Schließlich verdankt dem Chicagoer Club Warehouse ein ganzes Genre seinen Namen.
  • Es gibt wenige Menschen die ein Genre ähnlich geprägt haben wie LTJ Bukem den Drum & Bass. Am Samstag ist er zu Gast im Gretchen, unterstützt von Recyle Residents N’Dee und MC Mace, sowie SPY und Etherwood aus UK.
  • Rare- und 60s Soul bringen am Samstag den Privatclub zum kochen, beim Hip City Soul Club. Schöne Veranstaltung bei der es wirklich hauptsächlich um die Musik geht und die Leute zum Tanzen kommen, und nicht zum cool in der Ecke rumstehen.
  • Die Open-Air-Saison startet am Samstag im frisch auf vier (bald 5) Floors erweiterten Birgit & Bier u.a. mit dem Headliner Umami. Darüber hinaus gibt es reichlich kompentente Elektro-DJs und natürlich eine Ausweichfläche für Technomuffel. Gute Wahl, wenn man sich mit seiner Posse nicht so recht einig wird.
  • Für den Sonntag empfiehlt sich ja immer etwas ruhigeres. Was könnte da besser passen, als gepflegte Stoner/Psych-Rock. Dank dem Kollegen Robert, hab ich auch hier einen passenden Tipp: Colour Haze & My Sleeping Karma im Astra.

Kunst-Events in Berlin

  • Im Rahmen der Earth Hour steigt am Samstag im Ritter Butzke das von uns unterstützte Delight Festival. Eine Reihe multidisziplinärer Künstler aus ganz Europa zeigt Installationen die natürliche Vorgänge sicht- und erlebbar machen. Kunst und Party mit minimalem Stromverbrauch u.a. dank einiger BoB-Räder, die zu Stromerzeugern umfunktioniert wurden. Hingehen und Bier mit uns trinken.
  • Das Projekt The Long Now unternimmt im Rahmen von MärzMusik den Versuch das Zeitgefühl unserer durchgetakteten Welt durcheinander zu bringen. Über 30 Stunden werden im Kraftwerk in Köpenicker (Tresor) Musik und Installationen auf mehreren Ebenen gezeigt. Ein Festival sich treiben zu lassen und die Welt auszusperren.

Sonst so in Berlin

  • Hörspielkino unterm Sternenhimmel gibt es am Freitag im frisch sanierten Zeiss-Planetarium. Zu hören und zu sehen ist der Graf von Montechristo.
  • Der Frühling ist natürlich auch die Zeit, zu der viele Leute ihre vernachlässigten Fahrräder aus dem Keller holen und für die nächste Tour fit machen wollen. Da trifft es sich hervorragend, dass am Samstag zum ersten Mal in diesem Jahr der Flicken Fahrradmarkt in Kreuzberg steigt. Wenn Euer Velo also noch das ein oder andere Teil braucht oder ihr selber etwas zu verscherbeln habt; auf in die Waldemarstraße.
  • Ebenfalls am Samstag findet die diesjährige Frühlingsausgabe des Green Market Berlin statt, der erste „vegane Lifestyle-Markt“ der Stadt. Diesmal ist die Veranstaltung nicht in der Markthalle IX anzutreffen, sondern in der Agora Rollberg, der ehemaligen Kindl-Brauerei in Neukölln. Selbst wenn man mit Veganismus und Nachhaltigkeit nicht allzuviel am Hut hat, lohnt sich ein Besuch des Geländes auf jeden Fall.
  • Vier mal im Jahr versteigert die Stiftung Warentest die von ihr getesten Produkte. Am Samstag könnt Ihr u.a. Smartphones, Fernseher, Waschmaschinen und Zahnbürsten schießen. Hier gibt es eine vollständige Liste.
  • Ebenfalls am Samstag ist der Eintritt im Deutschen Historischen Museum frei anläßlich des 60. Gründungstags der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (Vorgänger der EU). Kostenlose Führungen gibt es jeweils um 14:00 und um 15:00 Uhr.

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *