500 Fahrräder – ein Ziel


… und zwar das Flugfeld Tempelhof (Ziel der ein oder anderen Oasen-Tour). So ungefähr könnte man die Aufgabe beschreiben, der wir uns am vergangenen Dientag nach reichlich Vorbereitung gestellt haben. Im Rahmen eines Kongresses/Incentive-Programms des Pharma- bzw. Medizintechnik-Konzerns Astra-Zeneca sollten insgesamt gut 500 Mitarbeiter mit dem Fahrrad zum Kongress kommen. Der Haken an der Geschichte: man wollte keine Guides für eine geführte Fahrradtour sondern einen Software- plus Routenvorschlag. Ging wohl um Teambildung und Problemlösungsfähigkeiten. Zur Sicherheit haben wir trotzdem ein paar Kollegen mit auf den Weg geschickt.

Eine Aktion dieser Größenordnung ist auch für uns nicht ganz alltäglich und der Kunde neu. Normalerweise kann man in solchen Fällen fest darauf vertrauen, dass Murphys Law sich sowieso irgendwann meldet. Insofern bereitet man sich einfach gründlich vor, geht alle Abläufe noch mal durch – und noch mal, und zur Sicherheit am Besten gleich noch mal, klärt die Situation vor Ort, spricht mit den Sicherheitsleuten, der Agentur, dem Kunden und dem Support-Personal, um dann am Tag der Aufführung überrascht festzustellen, dass wirklich ALLES klappt. Also noch mal zusammengefasst:

  • über 500 Räder morgens um 08:00 h vor zwei Luxushotels aufgebaut
  • 50 x Roadbook + Handyhalterung + Notfallnummer verteilt
  • Bis 09:30 alle Gäste in Tempelhof in Empfang genommen
  • 11:30 Räder auf dem LKW
Viel Spaß mit den Bildern und noch einmal vielen Dank an alle Beteiligten: Guides; Werkstatt-Team; Support; die netten Hotel-Mitarbeiter, die uns morgens um 07:00 mit echtem 5-Sterne-Mitarbeiter-Kaffee versorgt haben; die Kollegen von der Fahrradstation, die uns mit ein paar Rädern ausgeholfen haben; die Agentur und 500 gut gelaunte Gästen. Jederzeit wieder!

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *