Wap-Wap – und danke für das Apfelmus


(c) Andrea Vollmer

(c) Andrea Vollmer

ARTY

Heute ist Welt-Tag der Poesie – leider wollen uns partout keine Sonette, wohltemperierte Haikus, ja noch nicht mal behämmerte Schüttelreime einfallen. Daher verweisen wir einfach auf

  • Die Literaturwerkstatt Berlin. Die veranstaltet nämlich am Freitag eine Lesung im Max Liebermann-Haus am Brandenburger Tor
  • Am anderen Ende der Innenstadt liegt das Theater am Kurfürstendamm, Spielstätte für eher leichte Kost. Ob das Internationale Festival für Improvisationstheater zum Haus passt, könnt Ihr ebenfalls am Freitag rausfinden.
  • Wir heulen jetzt nicht schon wieder rum, von wegen Verdrängung und so – aber Mist ist’s trotzdem: da der ehemalige Senatsreserve-Speicher zu schicken Wohnungen umgebaut wird, müssen die Künstler raus. Am Samstag wird noch mal Gas gegeben unter dem Motto: „Macht’s gut und danke für das Apfelmus“.

PARTY

  • Im Badehaus Szimpla werden Euch von YZA-YA und Christiano Can ungewohnt brachiale Klänge serviert, danach gibts ne Party mit Drum & Bass, Dubstep und ein bisschen Hip Hop.
  • Irgendwie scheppernd, melancholisch und schön sind die Songs von Clara Hill, die nach vier Jahren Bühnen- und Studiopause am Samstag im Roten Salon spielt.
  • Erdbeerschnitzel hört sich einfach lecker an, aber auch das restliche Samstag-Programm im Ritter Butzke hört sich lecker und bekömmlich an: Hijackin‘

SONST SO

Eigentlich nur ein Termin, aber der ist Pflicht: Berliner Fahrradschau. Im gegensatz zu der am kommenden WOchenende stattfindenden VELO BERLIN, ist die BSF kleiner, familiärer und deutlich stylisher. Viele kleine Anbieter vor allem aus Berlin, stellen Ihre Produkte vor. Nachmittags gibts Indoor-Racing und lecker Bier.  

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *