Eventtipps Berlin 17. bis 19. März


mein-lieber-prost Unsere Tipps fürs Wochenende

Am Freitag ist St. Patrick’s Day. Nun gehören die Iren nicht unbedingt zur stärksten Einwanderergruppe der Stadt, aber für gute Ausreden zu viel Bier zu trinken und Dinge grün einzufärben sind wir in Berlin immer zu begeistern. Dementsprechend viele Paddy-Parties steigen heute, z.B. im Brlo Brauhaus, in der Burg Schnabel, im Badehaus und in so ziemlich jedem Pub der Stadt.

Party in Berlin

  • Über den Saisonstart im Klunkerkranich freuen wir uns fast so doll wie über den bevorstehenden Frühlingsanfang. An kaum an einem anderen Ort lässt es sich mit so schönem Blick und trotzdem ohne chi-chi trinken und feiern. Am Freitag gastiert der Disco Kiez; einen Vorgeschmack haben uns die Jungs netterweise schon mal zusammengemixt (s.u.)
  • Auch wenn es im SO36 am Freitag heißt „Clubmädchen Rise“ sind natürlich auch Kerle willkommen, wenn sie sich zu benehmen wissen. Erwarten tut Männchen wie Weibchen zunächst ein Auftritt der Impro-Comedienne Billa Christe, ein Konzert von Jenna Hoff und eine Reihe DJanes. Einem guten Zweck wird auch gedient; die Berliner Brauerei Brlo ist mit einem Stand vor Ort und spendet alle Gewinne an Bikeyegees.
  • Zwar ist Fritz noch nicht ganz so bekannt wie sein Bruder Paul Kalkbrenner, aber das könnte sich durchaus ändern. Deutlich melodischer und abwechslungsreicher geht es bei ihm zu; House ohne Berührungsängste mit Pop. Fritz Kalkbrenner, am Freitag im Velodrom.
  • Ganz tief in die Offbeat-Kiste greifen die DJs bei der Berlin Vintage Reggae Night im Yaam – und das schon seit 15 Jahren. Pflichttermin für alle Fans von Roots und Rocksteady – und knisterndem Vinyl auf den Technics statt schnöder Dateien vom Laptop.
  • Uns ist Rico Loop erstmalig als Kollaborateur von Dub FX, bei einem Konzert im Mauerpark begegnet. Am Samstag tritt der Multi-Instrumentalist, Loop-Künstler und Impro-Spezialist in der Kultstätte Keller. Weil „nur Konzert“ für das verwöhnte Berliner Publikum natürlich viel zu öde ist, könnt Ihr bis Mitternacht nebenbei Tischtennis spielen – Chinarunden machen schließlich erst mit mind.  15 Teilnehmern und 1,2 Promille so richtig Laune.
  • Im supamolly bieten Euch am Samstag Mojo Fit und Minerva schönen Stonerrock aus Berlin bzw. Potsdam, geht auch unbekifft.
  • Das House of Weekend gehört normalerweise nicht unbedingt zu den Clubs die wir empfehlen, für die GMF-Party am Sonntag machen wir aber eine Ausnahme. Schmeißt Euch in Schale und zupft Euch noch mal die Brauen, bevor Ihr das Wochenende hoch über der Stadt gepflegt ausklingen lasst.


Arty in Berlin

  • Kunstwerke, die aus einer einzigen durchgehenden Linie bestehen nennt man Oneliner. Im Artspace 2OG am Mühlenmarkt stellen ab Freitag (Vernissage) 7 Künstler aus, die sich auf dieses anspruchsvolle Genre im Rahmen eines 24h-Workshops eingelassen haben, u.a. Mein Lieber Prost, den Street-Art Fans von vielen Berliner Häuserwänden kennen.
  • Jeweils Freitag und Samstag gastiert der Performance Künstler Zachary Oberzan, der trotz schweren Themen immer die Leichtigkeit und den Humor bewahrt, und dabei ganz nebenbei die Genregrenzen von Tanz, Performance, Film und Konzert einreißt.

Sonst So in Berlin

 

One Response to “Eventtipps Berlin 17. bis 19. März”

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *