Berlin Eventtipps vom 10. bis 12. Februar


Video thumbnail for youtube video Berlin Eventtipps vom 10. bis 12. Februar - Berlin on Bike Unsere Tipps fürs Berlin-Wochenende

Während die Berlinale scheinbar die ganze Stadt im Griff hat und ihre Bewohner ihre Liebe zum Arthaus Film entdecken, beglücken wir Euch mit Hinweisen darauf, wo ihr das Tanzbein ganz ohne cineastischer Drumherum schwingen könnt. Andererseits wird es wohl ziemlich frostig, also vielleicht doch lieber Netflix & Chill, statt sich am Einlaß von irgendeinem Club die kalten Beine in den Bauch zu stehen?

Party in Berlin

  • So eine Tresor Clubnacht ist jetzt vielleicht nicht unbedint der ausgefallenste Tipp, aber wer zuverlässig zappeln möchte ist hier immer gut aufgehoben und wir waren schon soooo lange nicht mehr da.
  • Da ist die Auswahl im Bassy schon etwas abseitiger. Psych Rock, Garage und Beat erwarten Euch im Ballroom Vol. 5, eingeleitet durch Konzerte von Balagan (die man schon wegen ihrer wunderbaren Selbstbeschreibung gern haben muss: A traingular crime-of-passion of neverending hugging & cuddling that’ll break your ribs outta love aka almost-pop-punk) und Pan.
  • Wood in di fire aus Berlin machen jazzigen Reggae und Roots. Am Samstag bringt die Truppe den Schokoladen ganz entspannt zum grooven.
  • Bei Straight outta Berlin mit Melbeatz und den Beathovenz erwartet Euch ehrlicher Hip Hop im  Musik und Frieden
  • Wer Beardyman nicht kennt, hat echt was verpasst. Der Meister aller Looper und Beatboxer begeistert durch spontan und live produzierte Musik aller Genres. Die bisherigen Berliner „Konzerte“ waren schweißtreibende 2-Stunden Vollgasangelegenheiten zwischen Minimal und Drum & Bass. Am Samstag im Gretchen, danach rockt die Crew von Recycle die Tanzfläche.Unbedingt sehenswert!
  • Um das Genre-Sextett an diesem Wochenende zu vervollständigen sei Euch das Balkan Beat Soundsystem am Samstag im Lido empfohlen.
  • Ansonsten sei noch kurz das KilleKill Ghetto House Special in der Grießmühle und eine neue Ausgabe des GMF im House of Weekend erwähnt, damit es nicht heißt wir hätten jemanden vergessen … obwohl… für die Rocker haben wir diesmal nicht so richtig was, naja, nächste Woche wieder.

Arty in Berlin

  • Der Frage, wie man sich in einer weitgehend kriegszerstörten Stadt ein würdiges Leben einrichtet, widmet sich eine Ausstellung im Museum der Dinge; Gern modern
  • Im alten Beamtenhaus des Deutschen Technikmuseums werden bis Anfang April Bilder aus der bewegten Geschichte der Freidrichstadtpassagen –  des späteren Kunsthauses Tacheles – gezeigt: Vom Kaufhaus zum Tacheles

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *