Berlin Events für das Wochenende vom 22. bis 24. Juli


lakejump Party

  • Am Freitag ist mit KRS One einer der ganz großen der Hip-Hop-Zunft zu Gast im Yaam.
  • Nach den Querelen des vergangenen Jahres scheint die LBGT-Community in diesem Jahr wieder näher zusammen zu rücken und feiert den CSD Berlin wieder gemeinsam. Los gehts am Samstag um 12 Uhr am Ku’damm, bevor die Parade über Nolldendorfplatz und Großen Stern dann zum Brandenburger Tor führt. Neben Forderungen zu mehr Gleichberechtigung und Anerkennung erwarten Euch vor allem laute Musik, Caipi aus Plastebechern und jede Menge gutgelaunte und -gebaute Menschen allerlei Geschlechts. So wie die Love Parade eben, nur in cool.
  • Südafrikanische Künstler wie „Die Antwoord“ oder „Spoek Mathambo“ verknüpfen schon seit einiger Zeit Techno, Hip-Hop und typisch afrikanische Elemente zu einer ganz eigenen, extremen und extrem tanzbaren Musikrichtung.  Dass die Szene auch außerhalb dieser hierzulande bekannten Leuchtturmprojekte einiges zu bieten hat, beweist die Veranstaltungsreihe African Acid is the Future. Die 8. Ausgabe steigt am Samstag in der Loftus Hall.
  • Herrgott sind wir alt: der Tresor feiert 25. Geburtstag. Gefeiert wird noch bis Sonntag bzw. Montag früh. Mehr möchten wir da jetzt nicht zu sagen und gehen uns lieber erst mal die Falten aus der Visage bügeln.


Arty

  • Die Universität der Künste ist mittlerweile weltweit als Brutstätte für den nächsten heißen Scheiß anerkannt und der UdK Rundgang fester Bestandteil des Berliner Kulturjahres.  Das ganze Wochenende könnt Ihr den (angehenden) Künstlern und ihrer Arbeit nahe kommen.
  • Und noch mal das Yaam; Unter dem Motto „Berlin klebt!“ findet am Samstag eine Messe nur für die kreativen Klebebildchen statt mit denen die Innenstädte und Klos der Metropolen dieser Welt vollgekleister sind.
  • Nicht weit davon wird der Postbahnhof zum Umschlagplatz internationaler Kunst, beim NeonChocolate Art Festival 2016. Da könnt ihr kunst nicht anschauen, sondern auch kaufen, essen und Euch in die Haut stechen lassen, die Kinder werden derweil beim Beatboxing bespaßt und ein Vodka-Hersteller sorgt für den Wochenend-Buzz zwischen den Ohren.
  • Die Uferstudios sind einer DER hotspots für modernen Tanz und Choreographie in der Stadt und gleichzeitig Anlaufstelle bzw. Keimzelle für viel Kreatives im Wedding allgemein. Am Sonntag ist Kiezfest mit Musik, Poesie, Tanz etc. Falls Ihr die Uferstudios noch nicht kennt, solltet Ihr das dringend nachholen; tolles Gelände in einer spannenden Ecke der Stadt.

Am Samstag mit eigenem Wagen beim CSD: Alle Farben.

Sonst So

  • Bis zur Aufnahme der Disziplin in den olympischen Kanon wird es wohl noch dauern, dafür ist der Lake Jump 2016 wohl einfach zu lustig. Das Prinzip ist denkbar einfach; eine Rampe zum Schwungholen, ein See, möglichst kreative Abflüge; fertig. Samstag/Sonntag am Baggersee Arkenberge.
  • Ein Event auf dass die Craftbeer-Freunde unter Euch schon sehnsüchtig erwarten ist die Berlin Beer Week. Seit dem heutigen Freitag dreht sich an mehreren Dutzend Locations in der ganzen Stadt, um die leckeren Gersten-Kaltschalen (vegan, aber nicht glutenfrei!).
  • Wenn Euch die ewige Standup-Comedy langsam ein bisschen auf die Nerven geht, ist vielleicht am Samstag das PowerPoint Karaoke im Rosi’s was für Euch. Danach wird wie immer schön gefeiert und gezappelt.

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *