Ab in den Knast: Berlin zwischen Fussball und Fusion


solibuttonklein ACHTUNG: die Critical Mass trifft sich diesen Freitag schon um 19:30 am Mariannenplatz! Nur ein Grund sich über das gute Wetter zu freuen, nachdem sich der Herbst schon mal in Erinnerung gerufen hat. Ansonsten tut sich dieses Wochenende erstaunlich wenig in Sachen Party, weil sich die halbe Welt bei der Fusion rumtreibt. Die andere Hälfte ärgert sich vermutlich, dass sie nicht da ist und hat keine Lust zu feiern.

Arty

  • In diesem Jahr leider ohne Tour von uns, aber trotzdem einen Besuch wert ist das Kunst-Festival 48h Neukölln.
  • Ebenso viel versprechend sieht die Ausstellung „The Don’t Show“ mit Abschlussarbeiten der Akademie der Künste zu Stuttgart aus. Noch bis Samstag im Stattbad Wedding.
  • Anläßlich dessen 300. Todestages widmet das Bodemuseum dem Architekten und Bildhauer Andreas Schlüter eine Sonderausstellung. Unter dem Namen „Schloßbaumeister“ kann man sich noch bis zum 13.07. dem Leben und Werk des Michelangelo des Nordens nähern.+

Party

  • Der Vorwurf wir würden hier nur unseren eigenen Geschmack ausbreiten ist natürlich völlig aus der Luft gegriffen (ahem), deswegen zur Abwechslung mal was komlett unelektronisches. Reggae gibts garantiert auch keinen bei Unida, sondern Stonerrock vom Feinsten – geht auch nüchtern gut. Samstag im Bi Nuu.

 

Sonst so

  • Genußmenschen empfehlen im Laufe des Wochenendes dringend einen Besuch im Urban Spree an der Revaler Straße. Bei der 2. Auflage des „Genussfestival“ Beer&Beef stehen exzellentes Streetfood und gute Musik im Mittelpunkt. Wer gar nicht ohne Fussball kann: Public Viewing gibts auch.
  • Der Copa da Cultura im Haus der Kulturen der Welt (Ihr wisst schon die „schwangere Auster“) vereint Fussballfreude mit Kultur, gefeiert wird natürlich auch. Sicher mal eine schöne internationale Abwechslung für Alle, die auch mal andere Flaggen schwenken wollen.
  • Wer schon mal immer mal sehen wollte wie es im Inneren der JVA Tegel aussieht ohne gleich nachhaltig vom Pfad der Tugend abzuweichen geht einfach zum Sommerbasar 

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *