3 Tage Seeed … und mehr


IMG_20130822_230814

Der Hochsommer scheint unwiderruflich vorbei und manch einer wünscht sich beim nächtlichen Radfahren schon wieder Handschuhe. Zeit die letzten lauen Abende draußen zu verbringen und sich bei Bedarf warmzutanzen. Unsere Tipps zum Wochenende in Berlin, 23. – 25. August

  

 

 

      • Noch bis einschließlich Sonntag spielen Seeed in der Wuhlheide. Offiziell ist ausverkauft, aber am Donnerstag gab es zumindest vor Ort noch Karten. Gänsehaut garantiert, wenn das ganze Stadion unsere inoffizielle Berlin-Nationalhymne singt, während grad die Sonne untergeht.
      • Wer auf tolle Illustrationen und elektronische Musik steht, pilgert am Besten ab heute ins Kater Holzig zu den Graphic Days. Wenn die Künstler vor Ort nur halb so gut sind, wie die Plakate, ein Muss.
      • Laut Musik hören, für den Klimaschutz demonstrieren und dabei trotzdem niemand auf die Nerven fallen, wollen offensichtlich die Teilnehmer der Silent Demo, bei der die Teilnehmer mit Funkkopfhörern ausgestattete werden, Sa ab 12 Uhr am Wittenbergplatz.
      • Unsere eigene Nachbarschaft wird doppelt gerockt, Sa + So findet einerseits das Knaack-Sommerfest im Mauerpark statt, u.a. mit Mutabor. Schon ab Freitag läuft zum ersten Mal das Casting Carrée Straßenfest mit DJs, Musik und Markt.
      • Der Park am Gleisdreieck ist am Sonntag Schauplatz des Sommerfestes des Technikmuseums, während gleichzeitig Radio1 bis zum 01. September direkt nebenan seine Zelte aufschlägt mit Biergarten und Radio aus dem Park, am Samstag ab 21 Uhr spielt bspw. Stereo Total. 
      • Im Görli findet das diesjährige Shakespeare im Park seinen Abschluss.
      • Der Moshpit of Death im SO36 ist dann wohl eher was für Freunde härterer Klänge. Fr. ab 18 Uhr, bei 23€ Eintritt

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *