Zur Primärnavigation springen Zum Inhalt springen Zur Fußzeile springen
Zurück zum Blog

Berliner Fahrradschau 2014 Teil 2: Action und Kurioses

Fahrrad-Rennfahrer bei Sprung

Uuuund Action

Hier geht es zu Teil 1 unseres Berichts über die BFS 2014

Cross-Biker bei Sprung

Dementsprechend hohe Sprünge mit reichlich Airtime gab es an den ersten beiden Hindernissen zu bestaunen

Wie in den vergangenen Jahren gab es auch in diesem Jahr etliche Events, die die Messe begleitet haben. Die Fixed-Days haben wir genau so verpasst wie das Cycle Cinema, aber auch vor Ort und tagsüber gab es einiges an Action zu sehen. In der großen Eventhalle waren unter anderem ein Pumptrack, ein Minitrack für Bahnradler und eine amtliche Indoor-4-Cross-Strecke. Auch wenn ich feststellen musste, dass sowohl meine Ausrüstung als auch meine Fähigkeiten als Action-Fotograf noch deutlich ausbaufähig sind, ein paar Schnappschüsse sind doch was geworden:

Cross-Biker mit Fahrrad

Besonders beeindruckend war das Geschehen an bzw. auf der 4Cross-Strecke, die 204 deutlich länger war und mit einem echten Startturm aufwarten konnte.

Cross-Biker bei Sprung

Dementsprechend hohe Sprünge mit reichlich Airtime gab es an den ersten beiden Hindernissen zu bestaunen

Cross-Biker auf Parcours

Problematisch auf der Strecke war offensichtlich den richtigen Speed zu kriegen. Wir haben mehrfach beobachtet, dass wer mit zu viel Geschwindigkeit startete bei dem ersten Anlieger Probleme bekommen hat.

Crossbiker auf Parcours

Schön anzuschauen ist der Sport allemal. Es ist nach wie vor ein Rätsel, wieso diese Disziplin aus dem olympischen Programm geworfen wurde.

Zuschauer bei Crossbike-Rennen

Manche Fahrer waren (oder nahmen sich) offenbar wichtig genug für den eigenen gut geschminkten Fanclub.

Cross-Bikerin

Ein im Gegensatz dazu immer noch zu seltener Anblick: Mountainbike-Frauen, die lieber selber fahren, als Ihren Mackern zuzuschauen, auch wenn es mehr werden.

Crossbiker auf Parcours

Mini-Pumptrack.

Trialriders auf Parcours

Trialriders. Faszinierend und ernüchternd zugleich. Man steht irgendwie ziemlich staunend davor, was Leute mit Ihren Rädern anstellen können – und zwar nicht irgendwelche Typen aus dem Netz mit 4 Billionen youtube-Klicks, sondern ganz normale Menschen – und Kinder. Allerdings hat das mit Radfahren ungefähr noch so viel zu tun, wie Gymkhana mit Autofahren.

BMX-Biker in Action

Die BMXer haben mehrmals am Tag gezeigt, was sie drauf haben.

Rennradfahrerinnen bein Rennvorbereitung

Ein echtes Highlight wie schon im letzten Jahr war der Mini-Track für die Bahnradler. Diese Nachwuchs-Racerinnen haben auf jeden Fall die Vorbereitung richtig ernst genommen.

Rennradfahrerin auf Parcours

Die Geschwindigkeiten auf der kurzen Strecke sind beeindruckend. Stelle mir das ein bißchen vor, wie auf einer sehr kleinen und schnellen Achterbahn.

Äh – und wozu ist das jetzt gut?

Wie auf jeder Messe tummeln sich auch auf der BFS etliche Tüftler, Ingenieure und anderweitig psoitiv Verrückte, die Produkte vorstellen, deren Nutzen sich nicht Jedem sofort erschließt. Daneben sind aber auch immer wieder clevere DEtaillösungen für Probleme zu finden, von denen wir zwar vielleicht nicht wussten, dass wir sie haben, über deren Lösung man sich aber trotzdem freut.

Mann mit Rennradhelm

Retro-Helm – oder so ähnlich. Jedenfalls passt die Kopfbedeckung ausgesprochen gut zu Roberts Entdeckerblick.

Zwei Männer neben Fahrrad

Diese sympathische Herr baut Gefährte die er maynootbikes nennt. Angetrieben wird das Ganze über das Vorderrad, und zwar indem man die Füssse abwechselnd auf und ab bewegt, nicht in einer Kreisform. Logischerweise kann so theoretisch die “Leerstrecke” der Füsse, bei der keine Kraft eingeleitet wird verkürzt werden. Allerdings glaube ich, dass das ziemlich egal ist, der Gute wollte einfach bequem sitzen, fand Liegeräder doof und wollte mal was basteln.

Mann sitzt auf Fahrrad

Natürlich haben wir das ausprobiert. Es hat tatsächlich eine Weile gedauert, bis wir es hinbekommen haben auf dem Ding zu fahren ohne permanent aus dem Gleichgewicht zu kommen. Wir bezweifeln irgendwie dass den Maynoots eine goße Zukunft bevorsteht, aber das dachten wir bei Fixies für 2.000 € auch mal… Viel Glück!

Mann mit Reklameschild

Es gibt so Jobs, die einem ganz schnell vor Augen führen wie gut es einem eigentlich geht…..

Mann auf Fahrradtrainer

Ergonomie und Stil

Rennrad stehend

Das Rekordbike von Guy Martin am Stand von hope. Könnte schwierig werden, das Rad aus dem Stand zu beschleunigen…..

Mann mit Fahrrad und Puppe

E.T. war auch da.

Alte Fahrradgabel mit Klorolle

Eine der vielen Recycling-Möglichkeiten für alte Fahrradgabeln: Klorollen-Halter.

Mann auf Rennradrollmaschine

Am Stand von Schindelhauer galt es Geschwindigkeitsrekorde auf der Rolle zu brechen.

Fahrrad hängt an Wand

Auch von Schindelhauer: Klapp-Pedalen, damit man seine Räder besser an die Wand hängen kann – der Lenker war auch umklappbar.

Holz-Fahrrad zum Selbst-Zusammenbauen

Die Idee hinter dem Sandwichbike ist bestechend einfach – allerdings auch nicht wirklich mehr: Ein Fahrrad wie von Ikea, verpackt und verschickt in einer flachen Kiste und von ungeübten ohne Spezialwerkzeug in ca. 2h zusammen zu bauen. Leider wiegt das Ding knapp 17kg und hat irgendwie keine weiteren glaubhaften Vorteile, weder ökologisch noch sonst wie. Da man sich über Geschmack ja nicht streiten soll oder kann, überlasse ich das Design-Urteil gerne Euch.

Männer auf Fahrrädern

Ein geschrumpftes Penny-Farthing mit vertauschten Rädern fuhr auch rum.

Und zum Abschluss möchten wir Euch auch das offizielle Promo-Video der BFS nicht vorenthalten:

official BERLINER FAHRRAD SCHAU 2014 After Movie from BERLINER FAHRRAD SCHAU on Vimeo.

Hier geht es zu Teil 1 unseres Berichts über die BFS 2014

Ride Safe!

Skip to toolbar