Monats-Archive: Februar 2014

Critical Mass, ertrinkende Hamster und Swing


critical-mass-berlin-august-2013-5

Party Im Astra steigt am Samstag die nächste Runder der Electroswing Revolution, mit ganz viele Wienern an den Plattentellern – blöde Sprüche zum Themenkomplex Wien und Tempo wären jetzt natürlich völlig fehl am Platze. Im Ernst, bei den Parties geht’s hoch her, und man wird auch ohne Verkleidung nicht doof angeglotzt. Das IndieKollektiv im Magnet weiter…

Trüffelschweine unterwegs


visitberlin-artvrubel-etrike-tour-6064

Die von uns hoch geschätzten Kollegen von visitberlin begeben sich regelmäßig auf Trüffelsuche. Soll heißen, das Team kostet potentielle touristische Leckerbissen. Wir arbeiten zwar schon eine Weile zusammen, aber trotzdem konnten wir am vergangenen Montag zwei echte Delikatessen kredenze könnenn. Auf dem Programm stand die erste eTrike-Mauertour mit Gästen, auf der Route wie auch unsere Gäste weiter…

Countdown zum Saisonstart


flyer-schedule

Am 21. März geht’s richtig los Wenn man sich das Wetter der letzten Wochen anschaut, hätten wir durchaus früher loslegen können. Bis dahin müsst Ihr Euch leider noch mit unserem Winterprogramm (immer Samstag um 11 auf Deutsch und niederländisch) vertrösten. Oder Ihr gönnt Euch eine Privatführung zum Sonderpreis, die werden zum Saisonstart auch wieder etwas teurer. weiter…

BoBs im Museum: Story of Berlin


museum-story-of-berlin-maerzrevolution

Interaktiv und überraschend gut! Vorab muss ich ehrlicherweise zugeben, dass wir alle eine gehörige Portion Vorurteile im Gepäck hatten, als wir uns zur zweiten Runde unserer winterlichen Museumsbesuche am Kurfürstendamm trafen. Privates Museum, dann auch noch am Ku’damm direkt bei der Komödie. Irgendwie dachten wir alle, uns erwartet eine lieblos zusammengeschusterte, rein auf Profit getrimmte weiter…

Hipster killen, Streetart und zwei Mal Heimathafen


behrens

Arty Die Winter-Edition des Streetart-Meetings im urbanspree startet am Freitag: Livepaintig, Siebdruck, Party und Führungen mit bzw. von einigen Künstlern. Das Freie Museum in der Bülowstrasse lädt zur Buch-Release-Party und Ausstellung mit Werken des Grafikers und Malers Ulrich Kochinke. Kannte den Mann bisher auch nicht, aber das was im Netz findet sieht viel versprechend aus. weiter…

Versaute Tiere, Liebesfilm-Karaoke & billige Wortspiele


webseite_veranstaltungen_filmwelten0114

Arty Die Berlinale neigt sich dem Ende zu, am Samstag werden die Preise verteilt und wir gehen noch mal auf Tour. Ausnahmsweise zu Fuss, dafür mit einem echten Berlinale-Mitarbeiter Das Naturkundemuseum widmet sich Freitag bei seiner Veranstaltung „Animal Erotica“ der Schnittmenge zwischen Wissenschaft und Pornografie – oder so ähnlich – streng wissenschaftlich natürlich – wegen weiter…

Berlin on Bike als Wetterfee


screenshot-wetter-atmo

In den letzten Tagen haben sich für uns gleich zwei Erkenntnisse ergeben. 1. Es zahlt sich richtig aus, wenn die dpa Bilder macht und die dann verteilt. 2. Radfahrer im Sonnenschein mit Reichstag im Hintergrund eignen sich prima, um Artikel/Beiträge mit Wetterbezug zu bebildern. Nennt sich dann Atmo und ist völlig unabhängig vom beschriebenen Wetter. weiter…

Spätibuch, House, Wigald Boning und vielevieleviele Filme


wigald

Arty Berlinale, Boddinale, Asian Film Festival und die dazu passsende Fahrradtour. Die Ausstellung „lense-scaped sculpture“ in der Akademie der Künste beleuchtet das Verhältnis von Fotographie und Plastik. Book Release Party: Der Späti – Eine Ortsuntersuchung in Berlin. Sagt eigentlich alles, oder? Ein Buch über die für die Berliner Nahversorgung unverzichtbaren  Kioske. Stellt Euch mal vor, weiter…

Chris Gueffroy – das letzte Opfer des Schießbefehls


©Stefan Richter: Weisses Kreuz zur Erinnerung an Chris Geoffroy in der Nähe des Berliner Reichstages

Heute vor 25 Jahren, am 5. Februar 1989, wurde der 20 jährige Chris Gueffroy an der Berliner Mauer erschossen. Er war der letzte, der dem Schießbefehl an der Berliner Mauer zum Opfer gefallen ist und der Vorletzte überhaupt, der bei einem Fluchtversuch ums Leben gekommen ist. Chris Gueffroy war ein begabter Turner, wollte jedoch keine weiter…

Der Gasometer Schöneberg – Berlin von oben


Aus der Perspektive zwar beeindruckend aber nicht wirklich furchteinflößend.

[Update] Ab sofort können wieder Touren gebucht werden unter Gasometer1@googlemail.com . Kostenpunkt liegt bei 22,00 €, feste Termine gibt es nicht. [Update] Bis September 2014 kann man das Gasometer zu Sonderkonditionen mieten, so lange Günther Jauch Sommerpause macht. Wenn Ihr mehr über das Gasometer und den „alten WEsten“ Berlins erfahren wollt, bucht doch einfach unsere West-Berlin-Fahrrad-Tour Unser weiter…