Pfingsten in Berlin – unsere Eventtipps


Foto: Promo

Foto: Promo Mew

Nach zwei Wochen urlaubsbedingter Pause steigen wir rechtzeitig zum Pfingst-Wochenende wieder in unsere Veranstaltungstipps ein. Der Bahnstreik ist auch abgewehrt, es herrscht also nur das übliche Chaos auf Berlins Straßen. Maßgeblichen Anteil daran hat mal wieder der Karneval der Kulturen. Das gesamte Wochenende ist das Gebiet rund um den Kreuzberger Blücherplatz der farbenfrohen Feierei gewidmet, Highlight ist wie immer der Umzug am Sonntag.

Party

  • Kompromißlos Elektronisches erwartet Euch – oh Überraschung – im Berghain. An diesem Freitag bei der Rekids Nacht, eröffnet Steve O’Sullivan mit dubbigen Klängen, während Phil Asher und Radio Slave wohl eher souliges präsentieren werden.
  • Vorglühen für den Karneval könnte Ihr bei Soca, Reaggeton und Hip-Hop bei der Carribean Invasion am Freitag im Yaam.
  • Im Prince Charles feiert das Compost Label am Samstag sein 20jähriges Jubiläum mit einem durchaus abwechslungsreichen Line-Up, alles elektronisch aber hinreichend verspielt, damits garantiert nicht langweilig wird.
  • Diamond D hat mit Stunts, Blunts and HipHop nicht nur eins der aufregendsten Hip-Hop-Alben der 90er vorgelegt sondern auch für so ziemlich jeden an den Reglern gedreht, der in der Szene einen Namen hat, ob Cypress Hill, Busta Rhymes oder KRS One. Grund genug ihm und seinen Kumpeln auf die Finger zu schauen, wenn sie am Samstag im Gretchen die Plattenteller drehen.
  • Die Open-Air-Saison am und im Badeschiff leiten unter underem Mitja Prinz und Ben Ashton (live) ein. Am Sonntag bei hoffentlich schönem Wetter für all diejenigen, denen der Karneval einfach zu viel ist. Zurück zu den Wurzeln.
  • Den Freunden gemäßigter Gitarrenklänge möchten wir einen Besuch im Lido ans Herz legen. Mew spielen am Montag im Lido.

Arty

  • Back Jumps war mal DAS Magazin für Streetart und dem Live Issue 2008 verdanken wir einige der schönsten und beeindruckensten Murals unserer Stadt. Im Bethanien läuft ab Freitag bis Anfang August die Ausstellung Backjumps Archive Junior Lab. Ergänzend gibt es Führungen und Workshops satt, alles umsonst.
  • Etwas düsterer sind die Werke der Berliner Fotografin Alisa Resnik, deren Bilder in der Galerie/Buchladen Bildband im Prenzlauer Berg ausgestellt werden. Vernissage ist am Samstag
  • Impressionismus und Expressionismus sind nicht nur zwei der bedeutendsten Kunsttrömungen der Moderne sondern sicher auch die Beliebtesten. Was liegt also näher als eine Gegenüberstellung dieser beiden so unterschiedlichen Ansätze, die im Grunde doch mehr eint, als sie trennt. Impressionismus – Expressionismus. Kunstwende. Bis zum 20. September in der Alten Nationalgalerie.
  • Der Martin-Gropius-Bau zeigt zwischen dem 22. und 24. Mai das filmische Werk des chinesischen Künstlers und Dissidenten Ai Wei Wei.

Sonst So

  • Auf dem Vorfeld des ehemaligen Flughafens Tempelhof messen sich PS-starke Boliden bei der Formel E, emissionsfrei und mit elektrischem Surren statt dröhnender Motoren. Tickets gibts ab 8,00 €, alle anderen Parkbesucher sollten sich zumindest auf bescheidene Lärmbelästigung einstellen. Rennen am Samstag.
  • Das Kurzfilmfestival Shorts Attack beglückt alle Velobegeisterten mit einer exquisiten Auswahl an Fahrradkurzfilmen; Bike Shorts, am Freitag in der Alten Börse Marzahn.
  • Wer mal wieder seinen lustigen aufsetzen möchte und sich dabei auch noch hemmungslos dem Wettfieber hingeben möchte kann das auf der Galopprennbahn Hoppegarten tun. Beim hochdotierten Ladies Day gehen ausschließlich stuten an den Start, parallel findet Deutschlands größter Hut-Wettbewerb statt.

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *