Das Oster-Koma ist vorbei! Event-Tipps fürs Wochenende


olympus-photography-playground-berlin-8244 Nachdem wir es über Ostern nicht geschafft haben neue Event-Tipps online zu stellen (und eigentlich sowieso nix los war -ahem), entschädigt uns Berlin an diesem Wochenende mit einem echten Überangebot an Aktionen und Veranstaltungen.

Arty

  • Der Streetartist Brad Downey stellt noch bis zum 04. Mai im Haus am Lützowplatz Bilder und Collagen aus.
  • Im Urban Spree steigt am Samstag die 3. Comic Invasion mit Ausstellung, Quiz, Live-Painting etc…..
  • Am Sonntag macht sich Dmitry Vrubel (Ihr wisst schon, der mit dem Bruderkuss) gemeinsam mit möglichst vielen Freiwilligen daran die Eastside-Gallery vom Schmutz zu befreien.
  • Noch relativ frisch auf dem Berliner Kunstkarusell ist die Tchoban-Stiftung/das Museum für Archtitektur-Zeichnung, das derzeit mit gleich zwei Ausstellungen um Eure Aufmerksamkeit buhlt. Sicher sehenswert, und das Gebäude auf dem Pfefferberg ist an sich auch schon mal einen Besuch wert – wie das gesamte Gelände auch.
  • Wenn ihr selbst gerne fotografiert, legen wir Euch ganz dringend einen Besuch beim Photography Playground in Mitte ans Herz. 

Party

  • Und alle so: Yeah, 80er, Rollerdisco! Müssen wir wirklich mehr sagen? Freitag im Huxley’s – ab 21:00, 10 € Eintritt, Leih-Rollschuhe kosten 4 € (via Slow Travel Berlin)
  • Das freitägliche Konzert des SkaZka ist uns Ausrede genug Euch mal wieder einen Besuch des Fuchs & Elster ans Herz zu legen, nicht das es noch heißt wir würden der journalistisch gebotenen Neutralität nicht genüge tun.
  • Der Tresor ist jetzt nicht wirklich ein Geheimtipp, aber manche Nächte lohnen sich dann wahrscheinlich doch mehr als andere, und wenn die DJane sich Mary Velo nennt ist das für uns Grund genug einen Besuch am Freitag zu empfehlen.  Ach ja, die Musik ist wie gewohnt straight und von der etwas härteren Gangart.
  • Auch mainstream, aber def. ein Erlebnis: Sven Väth im Watergate.  Väth kann man getrost als Techno-Urgestein bezeichnen. In einem Alter in dem sich bei den meisten ernsthafte Verschleißerscheinungen breit machen, steht der Herr noch ganze Nächte am DJ-Pult um seine durchweg gefälligen Sets zu produzieren. 
  • Wem das alles viel zu elektronisch ist, ist vermutlich im Astra gut aufgehoben, hier läuft seit Donnerstag das Desertfest 2014, garantiert ohne Techno

  Sonst So

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *