Finalfahrt, draußen Zappeln und ein schwerer Abschied, Event-Tipps


event-bonfyah  Arty

  • Die Volksbühne begrüßt zum Einstieg ins Wochenende beim Female Poetry Slam eine Reihe weiblicher Poetry-Slammer, gehostet wird das Ganze von der wunderbaren Sarah Bosetti. 
  • Das Alliiertenmuseum am Flughafen Tempelhof widmet der Doppelfunktion des Geländes als Verkehrsflughafen und amerikanischer Stützpunkt (inklusive Radio-Horchposten). „Flughafen Berlin-Tempelhof. Die amerikanische Geschichte„; bis zum 19. April.
  • Mittlerweile schon Tradition hat das Festival der Komischen Oper. Gezeigt werden alle Neu-Inszenierungen der vergangenen Saison, bevor dann erst mal Pause ist.

 

Bonfyah – Frieda (Live) from Eli Peli on Vimeo.

Party

  • Nach fünf guten Jahren verabschiedet sich die Reggae-Band Bonfyah endgültig von ihren mittlerweile doch zahlreichen Fans. Am Freitag im Badehaus Szimpla im Friedrichshain.Schade eigentlich, es gibt hierzulande viel zu wenig weibliche Reggae-Singer. 
  • Wer bei den Worten Frankreich und Elektro nur an gefälligen Bummel-Techno denkt, lasse sich am Samstag im Tresor vom Gegenteil überzeugen: Labelnight „Tresor meets Construct Re-Form“ 
  • Im Kreuzberger Gretchen steigt am Samstag wieder die coolste Drum&Bass-Party der Stadt: RECYCLE
  • Weil es bei uns ja immer streng demokratisch zugeht (ahem): Freunde garagigen Gitarren-Rocks sollten sich am Freitag ins White Trash begeben um den Hippriests zu lauschen.
  • Die Balkan Beats Parties im Lido (Samstag) sind mittlerweile berüchtigt für ihre ausschweifende Stimmung. Zwar streng genommen nicht mehr Wochenende, aber zu gut, um es zu verschweigen: Die australischen Hip-Hopper Hilltop Hoods spielgen am Montag an gleicher Stelle.
  • Eine Übersicht der aktuellen Open Airs an diesem wunderbaren Sommer-Wochenende findet Ihr hier. Zum Beispiel feiert der Lichtpark 4-jährigen Geburtstag. Deutlich älter ist Dr. „Love-Parade“ Motte, aber Geburtstag feiert der auch, und zwar im Suicide Circus . Unser persönlicher Favorit wäre jedoch die Griessmühle in Neukölln.

Sonst So

  • Lecker Streetfood und schicke Klamotten zu guten Preisen. Hört sich gut an? Dann ab zur 21. Ausgabe von „The Wardrobe“ in der Platoon Kunsthalle (Prenzlauer Berg) am Samstag
  • Im Gedenken an den von den Nazis schon 1934 umgebrachten Dichter, Revolutionär und Menschenfreund Erich Mühsam findet am Ostkreuz das „Erich Mühsam Fest 2014 statt„. Auf dem Programm stehen dabei nciht nur Musik, Theater und Performance sondern auch Diskussionsgruppen und Workshops, die sich mit dem Erbe Mühsams auseinandersetzen. 
  • Allen Fussball-Muffeln sei die Finalfahrt ans Herz gelegt. Bei menschenleeren Straßen bietet sich eine abendliche Fahrradtour geradezu an. Treffpunkt ist 20:30 an der Siegessäule. 

One Response to “Finalfahrt, draußen Zappeln und ein schwerer Abschied, Event-Tipps”

  1. Feliks Dzerzhinsky

    Nachdem der Flughafen Berlin-Brandenburg demnächst als Weltkulturerbe anerkannt ist, ist geplant, das Alliierten-Musem nach dort zu verlegen. Mit dem so gewonnenen Platz kann Tegel die zusätzlichen Besucherströme aufnehmen, die dann den Flughfafen BER von dort aus per S-Bahn kostengünstig aufsuchen möchten. So wächst zusammen, was zusammengerührt.

    Antworten

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *