Eventtipps, Berlin-Wochenende vom 18. bis 20. September


eventtippps-berlin-john-smith Mensch haben wir ein Glück; nach dem heißen Sommer erfreut uns der September bisher mit einem strahlenden Herbst, genau das Richtige, um die Stadt noch bei einer schönen Radtour zu entdecken, z.B. bei der ADFC-Kreisfahrt am Samstag. Die Kreisfahrt ist sozusagen die kleine Schwester der Sternfahrt und führt in ca. 35 km gemächlich einmal um die Berliner Innenstadt herum, es fehlen natürlich die tollen Geschichten, die Euch unsere Guides bei unseren eigenen Touren erzählen, aber dafür sind die Straßen geräumt – ist doch auch toll. Aber auch sonst ist wieder Einiges los in der Hauptstadt…

Party

  • Irie Vibes im Yaam bei der Berlin Vintage Reggae Night am Freitag mit jeder Menge Ska, Roots, Rocksteady und Dub – Hauptsache Bläser und entspannt.
  • Schon aktuell stiefeln auffällig viele Menschen mit schwarzen Klamotten und wirklich langen Haaren über den Hof der Kulturbrauerei. Sicheres Zeichen dafür, dass mal wieder die Metal Hammer Awards an die besten Musiker der härteren Gangart verliehen werden. Freitag im Kesselhaus.
  • Das Maximo Park-Frontmann John Smith auch ganz sanfte Töne anschlagen kann, beweist er am Freitag mit seinem Soloprojekt „John Smith & the Intimations“ im Bi Nuu.
  • Das eigentlich schon längst dem Untergang geweihte Antje Öklesund im Friedrichshain hat noch mal eine Gnadenfrist bekommen und veranstaltet am Freitag ein ganz besonderes Konzert. Insgesamt acht Bands und SOlokünstler, die das Programm im Antje maßgeblich mitbestimmt haben treten jeweils mit mit vier Songs auf, u.a. mit Ned Collette, Yoga und Slow Steve; „Cranky Booking Loves Antje Öklesund“ am Samstag.
  • Alle Farben lädt am Sonntag noch mal zum Open Air mit seinen Labelkollegen zur Kallias Labelnight in die Magdalena in Alt-Stralau.
  • Nach langer Pause steigt im Bassy Cowboy Club mal wieder ein Soul-Weekender mit Grooves aus den 60ern – strictly vinyl, Freitag und Samstag.
  • Jetzt hätten wirs fast geschafft, Euch mal Wochenend-Tipps ohne Technoparty zu verpassen, wie gesagt fast: District 4 im Arena Club verspricht ein schön klassisch verstrahlter Berlin-Abend u.a. mit DJ Emerson zu werden.

Arty

  • Dank der Berlin Art Week ist es derzeit wirklich schwierig in Berlin am Thema Kunst vorbeizukommen, gerade in Mitte und Kreuzberg sammeln sich abendlich an jeder zweiten Ecke Menschen zu Vernissagen, Walks, Atelierbesichigungen, live paintings etc. Wenn Euch die Auswahl auf deren Website überfordert, fangt einfach mit nem Spaziergang in der Auguststraße an, da gibt es immer was zu entdecken.
  • Ein unter Touristen wenig bekanntes architektonisches Highlight der Hauptstadt ist das zur Interbau entstandene Hansaviertel im Tiergarten. Auch wenn  nicht alle Bauten von damals heute noch wirklich zeitgemäß sind; allein die Vielfalt der Stile und Kubaturen ist beeindruckend. Am Samstag gibt es dazu mal eine 90minütige Walkingtour.

Sonst So

  • Das Tempelhofer Feld wird am Samstag zum Tummelplatz farbenfroher fliegender Monster beim Festival der Riesendrachen. Wir waren im vergangenen Jahr, bei leider sehr wenig Wind und haben Euch ein paar Eindrücke mitgebracht. Eine schöne Veranstaltung mit und ohne Kinder und immer ein schönes Zeil für eine kleine Radtour.
  • Gebrauchte Fahrradteile und Kompletträder lassen sich am Sonntag in der Jägerklause abstauben, bei „Put used fun between your legs
  • Alles andere bekommt ihr womöglich bei den Hinterhof-Flohmärkten von Polly & Bob

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *