Events in Berlin 29. bis 31. Juli


bikepolo-tempelhof-4467

Jede Menge Fahrradkram am Wochenende

Nachdem wir den Weltuntergang am vergangenen Mittwoch alle halbwegs heil überstanden haben, können wir uns nun wieder den wichtigen Dingen zuwenden – der Tanzerei und dem Fahrrad. Wie immer gibt es die Velo-Events frisch kredenzt vorne weg. Den Auftakt macht am Freitag die Juli-Critical Mass, bei hoffentlich schönem Wetter – Treffpunkt diesmal schon um 19:30, es gibt ein sit-in in der O-Straße. Am Samstag könnt Ihr Euch dann beim FLickeN Fahrradmarkt mit schicken Gebrauchtteilen und -rädern eindecken – wie immer in  der Kreuzberger Waldemarstraße.

Das gesamte Wochenende läuft außerdem eines der größten Bikepolo Turniere hierzulande auf dem Tempelhofer Feld, das Berlin:Mixed 2016 mit 40 internationalen Teams. Wer noch nie dabei war, sollte sich das nicht entgehen lassen, Bike Polo ist auch als Zuschauersport unglaublich rasant und spaßig. Und das Beste, trotz erbitterter Kämpfe, sind nachher alle wieder Freunde und die Stimmung ist durchgängig familiär. Hier gibts den Bericht vom Berlin:Mixed 2014

Party

  • Ich weiß, meine Meinung zählt nicht wirklich, ich bin wohl das was man einen Fanboy nennt, aber andererseits wird man nicht zwei Beatbox-Weltmeister wenn man nix kann. Dass Beardyman sehr viel mehr ist, als nur Beatboxer beweist er am Samstag im Gretchen; Produzent, Komponist, Computer-Nerd, Looping-King, Komiker….
  • Ebenfalls am Samstag zieht es die Teilnehmer des Zug der Liebe auf die Straße. Auch wenn es sich nach der untoten Schwester der Love Parade anhört, beschwören die Macher, dass es ganz anders, nämlich viel politischer und viel weniger kommerziell ist. Es gibt also keine großen von irgendwelchen Brands gesponserten Wagen, sondern kleine von Vereinen und Clubs betriebene. Techno läuft trotzdem und getanzt wird. Wer also nach dem CSD noch nicht genug hat, findet sich einfach um 12:30 am Alex ein und zappelt mit.
  • Die magdalena macht natürlich auch mit und startet sogar schon am Freitag in der noch relativ frischen Location an der Elsenbrücke. Nach allem was man so hört, soll die neue Anlage ein echtes klangliches Erlebnis sein, zumal der Sound überall gleich gut ist.
  • Das Café Schönbrunn im Volkspark Friedrichshain war mal eine der Standard-Adressen für gepflegte After-Hours. Die Zeiten sind zwar vorbei aber gefeiert wird an diesem Wochenende trotzdem, der Laden hat nämlich Geburtstag; Sweet Sixteen am Samstag im Schönbrunn

 

Arty

  • Das Festival für freie Theater Behind the Movement lockt nach zwei Jahren Pause wieder ins Theaterhaus Mitte und beweist, dass man sich auch ohne Riesenbudgets des Staates mit den ganz großen Fragen des Lebens auseinander setzen kann und im Idealfall trotzdem noch unterhält. Theater, Tanz, Musik, Performance – alles off und unabhängig.
  • Goethe konnte nicht nur Hochkultur sondern hat auch das ein oder andere Lustspiel mit Screwball-Comedy-Potential verfasst, u.a. Die Mitschuldigen, zu sehen im wunderbaren Holzbau des Monbijou Theater, die das Stück direkt als Jugendsünde des Dichterfürsten anpreisen.

Sonst So

  • Der Spreepark im Plänterwald war in den vergangenen Jahren hauptsächtlich als morbide Kulisse für diverse Filme gefragt. Mittlerweile tut sich aber wieder was. Unter Anderem finden endlich wieder Führungen statt, so auch am Sonntag um 11 Uhr, Kostenpunkt liegt bei 5 €, Start ist am Eingang Dammweg. Leider haben wir keine Internetseite zu der Veranstaltung gefunden, Ihr müsstet Euch also per Telefon anmelden: 030-2801 8320
  • Was an einem so schönen Sommer-Wochenende immer geht ist natürlich Freiluftkino.  Am Samstag läuft zum Beispiel der bildgewalter Oscar-Preisträger The Revenant im Freiluftkino Kreuzberg, vor der wunderbaren Kulisse des Bethanien. Bei der Zitty gibt es außerdem eine Übersicht der Freiluftkinos in Berlin

 

Ride Safe,

Euer Sasch

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *