Wochenend-Events in Berlin (KW37)


Hier n Fest, da ooch eens und dann no‘ janz viele mehr

Dieses Wochenende finden wirklich Dutzende Feste/Festivals in Berlin statt, die meisten umsonst und draußen. Unsere Auswahl für das Berliner Event-Wochenende in der KW 37:

Feste

  • Bis Samstag kommen Freunde der gepflegten Gerstenkaltschale auf Ihre Kosten. Beim Braufest Berlin auf dem RAW-Gelände in Friedrichshain stellen lokale Kleinbrauereien Ihr Werk vor.
  • Beim Festival der Riesendrachen (Sa) gehen am ehemaligen Flughafen Tempelhof wieder wirklich große und kreative Flug-Geräte in die Luft.
  • Bis wir vom Willy-Brandt-Airport abheben wird es wohl noch ne Weile dauern, anschauen kann man sich das Ding aber zumindest schon mal beim Familienfest am BER
  • Bei Berlin lacht  wird am Mariannenplatz der Geist und die Jahrmarkt-Atmosphäre der 20er wiederbelebt – und der neue König von Kreuzberg gewählt.
  • Ein eher klassisches Strassenfest – dafür mit Botschaft – ist das Weltfest am Boxi, (Sa) auch in Friedrichshain.
  • Wer mehr so auf Mittelalter und Met und so steht, kann die Gelegenheit nutzen und sich die Zitadelle Spandau anschauen; beim Burgfest (Sa+So)
  • Hierzu sag ich jetzt einfach mal nix Popraci (Sa)
tempelhof-1

Kultur

An diesem Wochenende beschäftigen sich gleich zwei Festivals mit dem Thema Nachhaltigkeit von einem kreativen Standort aus betrachtet

  • Recycled Creativity an der Lohmühle in Kreuzberg: Kunst + Handwerk + Mitmachen. Bei der Gelegenheit kann man sich gleich davon überzeugen, dass die Bewohner der Wagenburg ganz normal-verrückte Menschen sind, die meisten davon furchtbar nett.
  • Etwas high-techiger und mit (mäßigem) Eintrittsgeld verbunden  wirkt das Remake Festival in der Platoon-Kunsthalle in der Schönhauser, nicht weit von der Kulturbrauerei. Der Ansatz ist aber ähnlich.
  • Wie war das noch mal; Der Wedding ist im Kommen? Urteilt selbst, beim Kulturfestival Wedding/Moabit 
  • Weils sonst nirgends passt: Die Frauen-Volleyball-EM neigt sich dem Ende zu, Halbfinale und Finale werden in der Max-Schmeling-Halle ausgetragen, u.a. die Partie Deutschland -Belgien am Freitag

Zappeln

  • Ich weiß, Drum & Bass ist furchtbar old-school, aber old-school ist kurz vor Retro und Retro finden alle immer irgendwie cool. Deswegen erlaube ich mir auf die so ziemlich letzte Drum&Bass-Party-Reihe hinzuweisen; am Samstag im Kreuzberger Gretchen.
  • Seit 20 Jahren ganz weit vorne ist Peter Kruder in Sachen relaxter elektronischer Musik (höre oben), Vielen bekannt als eine Hälfte des Duos Kruder&Dorfmeister. Tritt auf mit ganz vielen Anderen im Stattbad Wedding (Sa)
  • Melodischer Punkrock mit Frontfrau, nein die Rede ist nicht von No Doubt, sondern von Paramore (Konzert am Freitag)
  • Richtig hart gehts bei den Metal Hammer Awards bei uns in der Kulturbrauerei zu, wette die haben sich diebisch über das Datum gefreut; Freitag der 13. huhuhuh Gibt auch noch Karten, heißt es.
  • Ganz andere Töne werden immer noch beim 100.  von Clärchens Ballhaus angeschlagen, jeweils mit kostenloser Tanzstunde um 19:30. Freitag Disco-Fox, Samstag Rock’n’Roll.
  • Nina Hagen singt Berthold Brecht im Berliner Ensemble (Sa)
  • Zum Ausklang des Wochenendes empfehlen wir allen, die immer noch nicht genug habe haben die sonntägliche Jazz Jamsession im Badehaus Szimpla

Und falls Ihr noch nicht wisst, wie ihr da überall hinkommt: mit dem Fahrrad natürlich. Wenn Ihr keins habt, verleihen wir Euch gern eins.

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *