Berlin-Tipps vom 20. bis 22. Mai


Unsere Tipps für Euer Berlin-Wochenende

Das Fridel beim Parking Day

Das Fridel beim Parking Day

Nach den offensichtlich zurecht gefürchteten Eisheiligen, die uns alle noch mal haben bibbern lassen, scheint der Sommer sich endlich durchzusetzen. Passenderweise haben wir jede Menge Events an der frischen Luft, abgesehen davon empfehlen wir natürlich mindestens eine Radtour, vielleicht ja nach Brandenburg.

Party

  • Am Freitag ist unser Berliner Lieblings-Beatboxer Das Friedel im Café Burger zu Gast, außerdem Robert Lee Fardoe seine sehr dynamische Interpretation des Singer-Songwriter Genres zum Besten.
  • Bei Wedding Soul werden Euch rare Klänge handgemachter Musik der Genres Funk, Afrojazz, Soul und eigentlich allem was groovt verabreicht Am Samstag draußen an der Panke.
  • 29° ist nicht nur die Temperatur, die uns laut Wetterdienst erwartet, sondern auch der Titel einer sonntäglichen Sause am Sage Beach, bei der Ihr das Wochenende mehr oder weniger dynamisch ausklingen lassen könnt.
  • Kellerkind laufen bei uns aktuell in Dauerschleife, das allein wäre schon Grund genug Euch am Samstag ins Ritter Butzke zum „Light My Fire Showcase“ zu schicken. Wenn Euch das allein nicht überzeugt; der Rest des Line-Up ist ebenfalls vielversprechend, u.a. Daso, Tony Casanova und Channel X.
  • Feiern im Bunker war in Berlin mal ganz normal. Mittlerweile ist auch die Berliner Szene etwas gediegener geworden. Ganz und gar nicht gediegen, sondern wohl eher wild und gefährlich und reichlich verstrahlt dürfte es beim Bunker Ramba Zamba am Molkenmarkt abgehen.

Arty

  • Nein, ich werd jetzt nicht schreiben „Der Wedding ist im Kommen“. Künstlerisch gesehen ist er nämlich schon längst da und gehört zu den spannendsten Gegenden der Stadt. Eine Möglichkeit die lebhafte Kulturszene des ehemaligen Arbeiterbezirks kennenzulernen bieten die regelmäßig stattfindenen Kulturexpeditionen „unverblümt“. Diesen Samstag ausnahmsweise mal tagsüber und mit dem Fokus auf Bewegung; Breakdanance, Parkour, Musik und zwischendurch gibt es auch noch was zu Essen.

Sonst So

  • Für uns selbst und alle unsere Gäste fällt die Wahl, wo wir an diesem Wochenende unser Feierabendbier trinken wollen relativ einfach aus. In der Kulturbrauerei findet nämlich ein Streetfood- und Crafbeer-Festival statt: Handgemacht – Junges Brauen trifft Straßenküche, z. B. auch mit unserem Kooperationspartner Bierlieb, die uns seit einiger Zeit bei unseren Bike & Bite Touren unterstützen.
  • Am Samstag findet zum zweiten Mal ein Rennen der Formula E in Berlin statt. Anstelle über das Tempelhofer zu rasen, ist diesmal die Karl-Marx-Allee die Rennstrecke. Nicht unumstritten das Ganze, besonders weil der Senat offenbar darauf verzichtet Gebühren vom Veranstalter zu verlangen. Nichtsdestotrotz sicher ein Erlebnis vor aufregender Kulisse. Wenn schon Autorennen, dann elektrisch.
  • Beim 6. Berliner Kellnerlauf kommt es nicht nur auf Geschwindigkeit, sondern auch gutes Auftreten und strikte Enthaltsamkeit an, schließlich repräsentieren die Athleten Ihre Arbeitgeber, ja doch wohl die ganze Zunft. Die Veranstaltung selbst ist sicher lustig, aber wenn man sich das Reglement anschaut, wirkt es doch ganz schön verbissen.
  • Noch mehr Leckereien findet Ihr beim Berlin Seafood Festival im urban spree.
  • Am Sonntag könnt Ihr Eure zwei Räder mal gegen acht Rollen tauschen und auf gesperrten Straßen beim Skate by Night diesen Jahres durch Berlin gleiten. Start ist am Alex und für die 2 € Startgebühr gibt es sogar noch was zu trinken.

 

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *