Berlin Tipps fürs Wochenende: 29. – 31. Mai


Foto: Promo

Foto: Promo

Nachdem am Pfingstwochenende traditionell und karnevalsbedingt viel los war ist es in dieser Woche etwas ruhiger, dafür sehr sportlich mit DFB-Pokalfinale und Velothon, getanzt und Kunst geguckt wird natürlich trotzdem.

Party

  • Denke wer noch kein Ticket für das Berlin Festival hat, wird sich früh zum Ort des Geschehens, der Arena Berlin, begeben müssen, um noch eines zu ergattern. Das Lineup jedenfalls lohnt durchaus auch eine etwas längere Wartezeit; u.a. mit Roisin Murphy, Chat Faker, Fritz Kalbrenner, Underworld und Atari Teenage Riot.
  • Techno aus Detroit ist oft entweder sehr hart oder sehr funky; Stacey Pullen kann Beides auch gleichzeitig. Beweisen wird er uns das am Freitag im Watergate.
  • Monkey Safari gehören mit Ihrer sanften und fast analogen Interpretation der Themen Techno und House zu unseren absoluten Lieblingen. Zu erleben am Samstag im Ritter Butzke, mit dabei sind diverse Kollegen des mittlerweile eigenen Labels Hommage.

Arty

  • Zum Abschluss Ihrer Jubiläumsfeierleichkeiten lädt die Galerie Neurotitan im Haus Schwarzenberg zur Finissage mit anschließender Party.
  • Sehr vielversprechend liest sich die Beschreibung der Installation „Gehorsam“ im Jüdischen Museum. urheber sind der nicht ganz unbekannte Filmemacher Peter Greenaway („Der Koch, der Dieb, seine Frau und Ihr Liebhaber„) und die Medienkünstlerin Saskia Boddeke. Sie widmen sich in 15 multimedial gestalteten Räumen einer der christlich-jüdischen Urgeschichten: Die Bereitschaft Abrahams seinen Sohn zu opfern, die hier als grausam menschliche Episode begriffen wird.

Sonst So

  • Nach dem Premierenerfolg folgt an diesem Samstag die zweite Ausgabe des Berliner Fahrradmarkts. Gebrauchte und Reparaturen gegen Spende, Fachsimpeleien und dergleichen gibt es gratis.
  • Die Berlin Sports Week rund um DFB-Pokalfinale und Champions-League-Endspiel lädt ab Samstag zu allerlei sportlichen Vergnügungen, sei es als zuschauer beim Public Viewing oder aktiv bei diversen Aktion in der Stadt.
  • Zum Mitmachen ists beim Velothon mittlerweile etwas spät, aber anfeuern könnt Ihr die Meute am Sonntag ja trotzdem – die Straßen sind eh alle gesperrt 😉
  • Im Kunstraum Bethanien am Mariannenplatz stellen sich am Freitag und Samstag Hacktivisten und mehr oder weniger freakige Gestalten der Frage, wo das Menschsein aufhört oder beginnt bei der Tagung/Kunstaktion Cyborg.
  • Letzter Freitag im Monat, na klingelt was? Die Critical Mass erobert die Hauptstadt. Start ist wie immer gegen 20 Uhr am Mariannenplatz in Kreuzberg.

Kommentieren

  • (will not be published)

Sicherheitsabfrage *